Als Fifa eSportler Geld verdienen –
Wie ist das möglich?

6 Möglichkeiten als eSportler Geld zu verdienen

Zocken hat sich mittlerweile in unserer Gesellschaft etabliert. Die Videospielindustrie und deren Produkte sind heutzutage nicht mehr aus dem Leben vieler Menschen wegzudenken. Die Popularität steigt zunehmend. Gehörst du in deinem Spiel zu den Besten, kannst du dein Hobby zum Beruf machen und unter Umständen auch jede Menge Geld damit verdienen. 

Spiele wie League of Legends, Minecraft, Counterstrike, Dota etc. gehören zu den bekanntesten und erfolgreichsten Games und haben seit Jahren einen festen Platz in der eSport Szene. Mit spektakulären Events zeigen diese Spiele jede Saison aufs Neue, welch großer Beliebtheit sie sich erfreuen. Dies wird auch nicht zuletzt an den unvorstellbar hohen Preisgeldern deutlich. Somit ist wohl keineswegs mehr abzustreiten, dass sich eine neue Branche mit einigen Facetten entwickelt hat. 

Bei vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen hat sich daher der Wunsch breit gemacht, Zocken zum Beruf zu machen. Hat früher noch gefühlt jedes zweite Kind davon geträumt Profisportler*in zu werden, kann man sich heute seinen Traum vom Profi auch auf dem „virtuellen“ Platz erfüllen. Sportsimulationen sind aber bei weitem noch nicht so beliebt wie die klassischen Strategie- und Rollenspiele, gewinnen in der jüngeren Vergangenheit jedoch immer mehr an Bedeutung und Interesse. Ein perfektes Beispiel dafür ist Fifa, eine Fußballsimulation von Electronic Arts. Dieses Spiel, welches natürlich vor allem bei Fußballinteressierten viel Anklang findet, hat sich in den letzten Jahren im eSport etabliert und ist dort mittlerweile eine feste Konstante geworden.

Doch wie ist es überhaupt möglich mit einem Spiel wie Fifa Geld zu verdienen und wie schafft man es, sich in der Szene einen respektablen Namen zu machen? Im Folgenden gebe ich euch ein paar Tipps, wie ihr in der Fifa Community am besten auf euch aufmerksam macht und damit dann auch mit etwas Glück Geld verdienen könnt. (Ein paar „Grundskills“ und Talent sind dabei natürlich Voraussetzung.)

1. Werde Teil einer Organisation / Verein

Der wohl offensichtlichste Weg ist, sich über außerordentliche Leistungen in den Fokus verschiedenster Organisationen bzw. Vereine zu spielen. Diese haben (vergleichbar mit Fußballmannschaften) ein sogenanntes Scoutingnetzwerk und sind andauernd auf der Suche nach neuen Talenten. Hast du es schließlich geschafft Teil eines Teams zu werden, bekommst du in den meisten Fällen einen Vertrag und damit verbunden eine monatliche Vergütung. Allerdings werden dann aber gewisse Anforderungen an dich gestellt und auch ein bestimmtes Leistungsniveau wird erwartet, sonst ist dein Vertrag schnell Vergangenheit.

2. Agentur

Neben den Vereinen/Organisationen gibt es noch verschiedenste Agenturen. Mittlerweile haben sich viele Unternehmen zusätzlich auf eSport spezialisiert und nehmen ambitionierte junge Menschen unter ihre Fittische. Sie übernehmen die Beratung, Management, Planung, Gestaltung und Realisierung deiner Ideen und helfen dir auf dem Weg, eigenes Geld durch den eSport zu verdienen. Mit dem Eintritt in die Agentur ist ein unterstützendes und professionelles Umfeld geschaffen, welches dich vermitteln und fördern kann.

video-4168262_1920

3. Streaming

Mit dem eSport hat sich auch die Tätigkeit des Streamens immer mehr etabliert. Meiner Meinung nach einer der wichtigsten Faktoren auf dem Weg zum erfolgreichen eSportler ist ein regelmäßiger Streamingplan. Casual Gamer, Entertainer, aber auch Profis, zeigen Tag für Tag auf verschiedensten Streamingplattformen ihr Gameplay und ihr Talent. So hat sich zu jedem Spiel, aber auch zu jedem Streamer, eine eigene Community entwickelt. Daher ist es unerlässlich, regelmäßig zu streamen und aktiv zu sein. Damit baust du dir nicht nur eine eigene Community auf, sondern machst dir gleichzeitig einen Namen und steigerst deine Reputation deutlich, was die Aufmerksamkeit und das Interesse von Sponsoren etc. erhöht. Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit mit den Streams selbst Geld zu verdienen, sei es durch Spenden,  Abos auf deinem Kanal usw. 

4. Social Media Präsenz

Im Zuge einer steigenden Reputation ist es auch von enormer Bedeutung, seine Social Media Accounts aktiv zu nutzen um stets mit seiner Community in Kontakt zu bleiben und sich über Dinge abseits des Platzes austauschen zu können. Dadurch gibt man seinen Followern ein Gefühl der Gemeinschaft und wirkt selbst nicht so „unerreichbar“ für die Zuschauer*innen. Ein weiterer Vorteil ist, dass du auf Social Media deine Streams oder bestimmte Turniere/Events, an denen du teilnehmen wirst, ankündigen kannst und somit auch mehr Zuschauer*innen generierst. 

Bildschirmfoto-2020-12-31-um-17.33.57

5. Sponsoren

Sind deine Leistungen sowie deine Reputation auf einem angemessenen und fortgeschrittenen Level, werden früher oder später Sponsoren auf dich zukommen. Diese geben dir einen bestimmten Betrag oder stellen einen bestimmten Betrag für Events zur Verfügung und erwarten dann im Gegenzug, dass du Werbung für sie machst b